Blizzards Plan geht voll auf!

Am 14. August ist endlich soweit, dann startet World of Warcraft mit Battle for Azeroth in seine siebte Erweiterung. Die Fans sind schon jetzt aufgeheizt und das liegt nicht zuletzt am dramatischen Pre-Event, dem Krieg der Dornen. Spieler fühlen sich mit ihren Fraktionen verbunden – eine klare Identifikation ist gegeben.

Emotionale Spieler in Azeroth

Diese Diskussionen und Fragen der Zugehörigkeit findet man allerdings nicht nur auf Reddit oder in den Foren. Auch im Spiel scheinen sich die Spieler stärker mit ihrer Fraktion zu identifizieren. Das gleiche lässt sich auch in der Bewegung #NoHonorNoShoulders erkennen.

Identifikation mit den Fraktionen

Die Fraktionen in World of Warcraft, also Horde und Allianz, wurden immer wieder verwässert. Besonders in Legion standen eher die Ordenshallen im Fokus, in denen alle Völker kooperierten. Dieser Bund ist aufgelöst und die Charaktere kehren zu ihren Fraktionen zurück. Und wie die Spieler sich nun mit ihren Fraktionen identifizieren! In verschiedenen Chats, auf Reddit, Facebook und den offiziellen Foren kommt es immer wieder zu kleinen Streitereien, die sich rund um Horde und Allianz drehen.

Jeder ist involviert

Egal wie man es auch dreht und wendet: Blizzard hat es mit dem Pre-Event zu Battle for Azeroth geschafft, die Spieler emotional zu berühren. Einige sind wütend, andere sind aufgebracht aber alle sind sie auf irgendeine Weise involviert und sprechen über das Thema. Und alle brennen darauf zu erfahren, wie die Geschichte mit Sylvanas, Anduin, der Horde und der Allianz weitergeht.

Cinematics und Werbung

Maßgeblich dazu beigetragen haben die diversen Werbespots, welche für ein Schmunzeln sorgten. Auch die in Game Cutscenes von Krieg der Dornen sorgten für eine aufgebrachte Stimmung.



Quelle: Mein-MMO.de - #1 Magazin für Multiplayer und Online-Spiele angepasst durch Knights of the old Code

    Artikel Diskussions Beiträge 0

    Noch kein Eintrag im Diskussions-Thema