Transmog-Regeln mit Patch 8.1 gelockert

Wer viel Zeit in World of Warcraft verbringt, der will nicht nur die beste Ausrüstung haben, sondern auch optisch ansprechend durch Azeroth spazieren. Zu diesem Zweck gibt es die Möglichkeit der Transmogrifikation. Damit kann das Aussehen von Gegenständen angepasst und so die Optik des Charakters verändert werden.

Allerdings gibt es eine Reihe von Einschränkungen. So können Plattenträger zum Beispiel keine Stoff-Kleidung transmogrifizieren und ein Bogen kann nicht in ein Schwert umgewandelt werden.


Was wird geändert? Mit Patch 8.1 werden die Beschränkungen bei Faustwaffen gelockert. Sie können künftig in Streitkolben, Einhand-Äxte und Einhand-Schwerter verwandelt werden. Gleichzeitig können auch Streitkolben, Einhand-Äxte und Einhand-Schwerter mit der Optik von Faustwaffen belegt werden. Die Anpassung findet also in beide Richtungen statt.


Yes. In Tides of Vengeance, fist weapons can appear to be maces, one-hand axes, or one-hand swords, and maces, one-hand axes, or one-hand swords can be made to look like fist weapons.



Wer profitiert davon? Den größten Nutzen dürften aus dieser Änderungen wohl Schamanen, Dämonenjäger und Schurken ziehen, die nun endlich mehr Auswahl bei der Wahl der Optik ihrer Waffen haben. Aber auch zum Beispiel Mönche haben nun zusätzliche Designs zur Auswahl.


Fans wollen noch mehr: Mit Battle for Azeroth wünschen sich vor allem die Zauberklassen, die nun in vielen Fällen Zauberstäbe tragen, dass sie auch deren Optik überschreiben können. Das ist jedoch laut Blizzard nicht möglich, da Zauberstäbe auch eine Fernkampf-Animation haben. Das würde mit einem Dolch oder Schwert in der Hand schlicht unpassend aussehen.




Quelle: World of Warcraft lockert die Transmog-Regeln mit Patch 8.1

    Artikel Diskussions Beiträge 0

    Noch kein Eintrag im Diskussions-Thema