Feedback zu den Inselexpeditionen - Devs wollen Meinungen!

Erhöhter Schwierigkeitsgrad

So einige Spieler schreiben davon, dass sich offenbar der Schwierigkeitsgrad der Expeditionen merklich erhöht hat. Vor allem im mythischen Modus. Vielen ist dadurch die Lust vergangen auf große Reise zu gehen, da die eigene Gruppe nun öfters verliert. Da die Entwickler vor Patch 8.1 nie erwähnt haben, dass Gegner gebufft werden sollen, sondern es einfach getan haben, regt das so manchen Helden noch etwas mehr auf.

  • Persönliche Meinung: Ich muss sagen, dass ich nicht wirklich einen Anstieg des Schwierigkeitsgrades gemerkt habe. Klar, im mythischen Modus ist es oft ziemlich knapp und man stirbt auch manchmal, aber so solle der schwerste Modus wohl auch sein. Jedoch war das schon vor dem Update bei meinen Gruppen so. Den normalen Modus habe ich bisher nicht gespielt und der heroische kommt mir ebenfalls kein bisschen schwerer vor. Vielleicht hatte ich aber bisher mit meinen Gruppen auch nur Glück?!

Zu wenige Belohnungen

Der seit dem Release größte Kritikpunkt an den Inselexpeditionen betrifft das Belohnungssystem. Man hat einfach zu selten Beute von seiner Reise mitgebracht. Obwohl es heutzutage schon über 300 mögliche Belohnungen gibt, musste man immer wieder darauf hoffen, überhaupt etwas zu erhalten. Mit Patch 8.1 haben die Entwickler Änderungen an der Lootverteilung vorgenommen, doch davon merkt man nicht wirklich viel, wie die Leute im Forum schreiben. Weiterhin kann es passieren, dass man z.B. 5 Expeditionen lang nur Artefaktmacht erhält oder mit etwas Glück mal ein paar wenige Seefahrerdublonen.

Wie einige Spieler vorschlagen, sollte man auf jeden Fall nach jeder Expedition etwas bekommen. Entweder eben ein Gegenstand und wenn nicht, dann zumindest Seefahrerdublonen. Ein weiterer Vorschlag ist der, dass immer Dublonen verteilt werden sollten und man eben eine Chance auf Zusatzbeute in Form von Pets, Mounts und Co. hat. Außerdem wünschen sich viele Expeditionsbesucher ein größeren Angebot beim neuen Dublonenhändler. Entweder eigene Gegenstände oder aber auch Sachen aus der Beutetabelle der Expeditionen.

  • Persönliche Meinung: Ich bin immer noch ein großer Sympathisant der Inselexpeditionen. Meiner Meinung nach ist dies ein Feature, welches ziemlich coole Möglichkeiten bietet und auch oft Spaß macht. Doch schon während der Beta von Battle for Azeroth erwähnte ich in Videos, dass das Belohnungssystem stimmen muss. Leider hat das nicht geklappt und auch nach Patch 8.1 sieht es mau aus. Ich selbst habe nun etwa 16 Inseln seit dem Release des Updates besucht und 2 davon hat meine Gruppe verloren. Die Ausbeute: 1 Haustier, 2 Questitems und 21 Dublonen. Nicht gerade viel und auch nicht wirklich motivierend.

    Auch ich bin der Meinung, dass Seefahrerdublonen immer drin sein sollten. Das wäre schon einmal ein kleines Trostpflaster, zumal es nun den Händler gibt. Was nützt ein neuer Händler, wenn die Währung so selten erbeutet werden kann? Falls das Sortiment des Händlers über die ganze Erweiterung hinweg halten soll, dann ist Droprate wohl korrekt. Aber ein tolles Spielgefühl kommt dadurch nicht auf. Dann lieber öfters Dublonen und ein größeres Sortiment anbieten.

Kloppen und Sammeln

Ein Kritikpunkt den es bereits vor Patch 8.1 gab ist der, dass die Expeditionen spielerisch ziemlich eintönig sind. Man verprügelt die ganze Zeit Gegner und sammelt Azerit ein. Bei den meisten Gruppen auch ziemlich schnell. Die Inseln zu erforschen und coole Events zu spielen, das passiert eher selten bis gar nicht. Dadurch, dass das Beutesystem so abgeändert wurde, dass nicht mehr darauf geachtet werden muss was getötet wird, um bestimmte Gegenstände zu erhalten, wird das schnelle Ablaufen der Inseln sogar noch mehr unterstützt.

Einige Schreiber im Forum würden sich wünschen, dass es auf Inseln mehr um das Entdecken geht und weniger darum schnell Azerit zu sammeln. Rätsel könnten eingebaut werden, besondere Bosse mit Taktiken und so weiter. Auch ein Solomodus wird öfters vorgeschlagen, damit man zumindest alleine ein wenig herumforschen kann. Zwar kam all das nicht mit Patch 8.1, aber die Entwickler haben bereits darüber gesprochen, dass sie sich in Zukunft noch andere Spielmodi vorstellen könnten.

  • Persönliche Meinung: Auch wenn das Abschlachten von Gegner des Öfteren Spaß macht, wird es auf die Dauer langweilig. Tatsächlich wäre es schön, wenn die Expeditionen etwas mehr Tiefe bekommen würden. Wirklich viel darüber nachdenken, was man nun machen sollte, muss man nicht. Dazu sollte allerdings auch gesagt werden, dass das Feature nicht wirklich dafür entwickelt wurde. Es hieß von Anfang an, dass man schnell Azerit sammeln muss, bevor es die andere Fraktion tut. Ob das aber langfristig Spaß bringt ist eine andere Frage

Quelle: Vanion.eu - Deine Fanseite für World of Warcraft: Battle for Azeroth

    Artikel Diskussions Beiträge 0

    Noch kein Eintrag im Diskussions-Thema