Beiträge von Winnytodd

    Jetzt mal weg vom Gerechtigkeitsgefühl, wer wen für was zu entlohnen hat usw. ... Niederschreiben kann man viel, mich treibt da eher was anderes um.


    Als überzeugter Pragmatiker würde mich vielmehr interessieren, wie man glaubt das Ganze schließlich in der Praxis anwenden und umsetzen zu können.


    Seit der Digitalisierung, und damit der Loslösung der Informationen von physikalischen Datenträgern (Bücher, Schallplatten, etc), ist der "Schutz geistigen Eigentums" doch quasi die Quadratur des Kreises. Informationen können beliebig und völlig verlustfrei vervielfältigt und/oder weitergegeben werden. Informationszeitalter und so ...

    Wenn eine Information erstmal in Umlauf ist, dann ist es quasi unmöglich sie wieder einzufangen, deren Nutzung zu steuern o.ä. Wie man dabei gleichzeitig ein Recht auf diese Information einfordern will (sei es Bezahlung, Nutzung, Zugang, was auch immer), ist mir absolut unklar.


    Allein der Grundsatz "es kann nicht sein, was nicht sein darf" hilft ja dabei nicht weiter.

    Und schon gäbe es Listen zum abgleichen für die Uploadfilter.

    Wenn es denn nur so einfach wäre ;)


    Da macht jemand ein Musikvideo, nimmt vorhandene Musik (ggf resampled) aber ein selbstgemachtes Video. Ist das dann urheberrechtsgeschützt ? Und/oder muß der seinerseits für die genutze Musik zahlen ?

    Es gibt eine Menge Kreative, die Vorhandenes abändern, zerstückeln und neu zusammensetzen, etc. pp. Ich habe keine Ahnung, wie man sowas einordnen soll. Immerhin "darf" man ja auch für Cover-Versionen Gebühren zahlen.


    Bei der derzeitigen Lage müßten alle derartigen "Werke" geblockt werden, allein schon weil die rechtliche Situation nicht in 2Min festzustellen ist, und somit der anzeigenden Plattform erstmal potenziell ein Bußgeld droht. Und diese Autoren/Komponisten würden wohl kaum ihre Werke irgendwo registrieren, schon gar nicht gebührenpflichtig.


    Da müßte es also so eine 2-Klassen-Veröffentlichung geben, 1 für offiziell lizensiertes Zeug, und 1 für das, was die Erschaffer der Welt gratis anbieten ... sowas wie *hust* Youtube vielleicht ?



    Ja ok, ich finds auch nicht in Ordnung, wenn solche riesigen Konzerne durch Werbeeinnahmen noch fetter werden, weil sie Werke von Anderen gratis anbieten. Die Upload-Filter-Holzhammer-Methode schadet in meinen Augem aber mehr als sie irgendwem nützt. Wenn überhaupt jemand davon profitieren wird, dann sind es wiedermal die "Großen". Die kleinen Hobby-Indy-Künstler werden gepflegt in die Röhre schaun dürfen. Big Business halt ...

    Ich könnte da jetzt einen halben Roman zu schreiben, aber das erspare ich uns jetzt mal ;)


    Nur bzgl. Auswirkungen auf das Forum:

    Man wird keine Upload-Filter einsetzen müssen. Diese Automaten werden nur für Seiten mit sehr vielen Usern quasi ein Muß sein, weil die reine Anzahl der Posts nicht mehr manuell geprüft werden kann.

    Weiter "soll" ja diese Vorschrift nur für Portale ab einer gewissen Größenordnung gelten. Unser Forum dürfte locker jede Grenze deutlich unterschreiten. Aber Du schreibst es selbst, warten wir mal die Umsetzung des Gesetzestextes ab.

    Links auf externe Seiten genauso wie Screenshots sollten aber auch zufünftig keine Probleme machen. Einzig das kopieren von Texten sehe ich als mögliche Quelle für Schwierigkeiten.

    Sachen gehen halt kaputt, sonst würde die Computer-Industrie nix mehr verdienen ;)


    Und bgzl. "Entschlackung" ...

    Klingt nach einem Plan. Man muß ja keine Features pflegen, die (leider) niemand nutzt.

    OK, vielleicht habe ich mich nicht ganz so präzise ausgedrückt ...


    Die Fehlermeldung, die ich meine, wird von der Board-Software erzeugt. Es ist ein HTML-Objekt, daß als Overlay über den aktuell angezeigten Inhalt gelegt wird. Es ist KEINE Fehlermeldung meines Browsers.

    Grad durch Zufall drüber gestolpert: Wenn Du hier einen Beitrag schreibst und auf "Vorschau" klickst, erreichst Du genau den selben Effekt. Der Beitragsinhalt wird in einem Extra-Objekt angezeigt (orange Überschrift mit einem X zum schließen) und der Rest der Seite wird blockiert während diese Vorschau angezeigt wird.



    Technisch gesehen wird dazu ein div-Element in den HTML-Quellcode eingefügt (dynamisch, via Javascript-Gedöns).

    Das Problem ist nur, daß bei der ganzen Mimik nicht nur 1 div erzeugt wird.

    Wenn eine Fehlermeldung angezeigt werden soll, dann wird ja dafür nur 1 Anzeige erzeugt, und wenn das erledigt ist, dann hat der Fehlerdetektor seine Arbeit getan. Also genauso wie es bei der Beitrags-Vorschau funktioniert.


    Die Fehleranzeige wird aber eben nicht nur einmalig ausgeführt, sondern immer und immer wieder. Im Sekundentakt wird ein weiteres Fehler-div erzeigt und in die Seite eingefügt. Ergebnis ist eine theoretisch unendliche Anzahl Fehlermeldungen (div-Elementen), die solange anwächst, bis ich das Browserfenster abschieße.


    Ich hoffe mal, daß war jetzt etwas nachvollziehbarer :)

    Tja, ich hatte es schon mal irgendwann und irgendwo erwähnt, und jetzt ist sie wieder da, DIE Fehlermeldung mit höchst eigenem Fehler :D

    Der Inhalt selbst ist recht uninteressant, irgendwas über ein "nginx gate error" oder so ähnlich. Nichts, an dem ich was ändern könnte.

    Allerdings erzeugt das dazugehörige Skript diese Meldung wieder und wieder und wieder und wieder ... und wieder ... im Sekundentakt. Und während das Popup angezeigt wird ist der Rest des Forums nicht benutzbar, weil das Popup ein Overlay über die gesamte Seite legt.


    Long Story short: das Ding nervt höllisch

    Das Ergebnis war ja offensichtlich, dafür hätte man keine Umfrage müssen :)


    Im Normal-Modus erreiche ich den Bosskill auch mit weniger, als im HC- oder gar Mythic-Modus nötig ist. Und wenn ich einmal die Erfahrung gemacht habe, daß das Ergebnis das selbe ist, egal ob ich unter Kaffee + Redbull Einfluß regelrecht übermotiviert mit den Fingern über die Tastatus husche wie ein Klaviervirtuose, oder doch eher entspannt 3 Taste drücke... tja ... Menschen lernen da recht schnell dazu ...

    Ich möchte an dieser Stelle betonen, daß ich hier nicht von der viel geächteten Faulheit rede ...


    Letztendlich ist es der Anspruch an sich selbst, und ggf. das Abgrenzen von den Anderen, das zu etwas mehr als dem Nötigen anspornt. Fakt ist aber, daß man keines Falls "mehr" dafür bekommt, außer einem besseren Platz im Penis-Meter. Und wenn auch das ausbleibt, dann ist vermutlich das Balancing Schuld ;)


    Und schließlich sollte man auch nicht vergessen, daß es immernoch ein Freizeitspaß ist, und somit genau das Richtige, um RL-Defizite zu kompensieren. Fühle ich mich zu wenig anerkannt, kann ich im Spiel mal zeigen was ich kann. Habe ich zuviel Stress, lasse ich es im Spiel ruhiger angehen. etc pp.

    Hehe, coole Aktion.

    Die beiden Cutscenes haben ja wirklich eine Menge Diskussionen ausgelöst, und ich habe keine Ahnung, worauf Blizzard damit eigentlich hinaus wollte.


    Allerdings dürfte das Ganze leider nicht allzuviel taugen, da bei Weitem nicht alle Chars mit unsichtbaren Schultern "Pro Saurfang" sind, und umgekehrt nicht alle Chars mit sichtbaren Schultern "Pro Sylvanas".

    Aufgrund der regen Teilnahme *hust* schreibe ich dann auch mal was ...

    DBM und Weakauras lasse ich mal weg, die stehen ja oben ;)


    Maus Klick Mod Clique
    Char Sheet Mod
    DejaCharacterStats
    Raid Tools
    Exorsus Raid Tools
    Unit Frames
    Pitbull
    Castbar Mod
    Quartz
    Damage Meter
    Skada
    Plaketten Tidy Plates *
    Combat Text
    Mik Scrolling Battle Text *
    Tweak Sammlung
    Leatrix Plus
    Aggro Display
    Omen Thread Meter *
    Char Data Export für Simcraft
    SimulationCraft


    Die mit * markierten Addons sind zwar veraltet, funktionieren aber bisher noch einwandfrei.